Geisterwald...

Gestern habe ich die Leica vorbereitet, weil ich ein paar Bilder machen wollte wenn die Sonne beim Untergang flach in den Wald leuchtet. Alles war wie geplant, nur hatte ich die Leica zuhause liegen gelassen. Da ich immer irgendeine kleine Knipse im Auto liegen habe, suchte ich mal in der Baquetterie (Eine Ablage über der Frontscheibe). Tatsächlich lag da eine Minox35 GT. Ich glaube, die ist jetzt fünf Jahre oder so mitgefahren. Kamera und Film haben ne Menge Wetterwechsel, heiß und kalt erlebt. Also habe ich den Film mal verknipst. Abends, nach dem Entwickeln, war ich zuerst etwas enttäuscht, denn alle Bilder waren sehr blass. Der Film hatte einen Teil seiner Empfindlichkeit verloren. Eben habe ich die Bilder, die mir als brauchbar erschienen, eingescannt. Eine Reise in den nuklearen Geisterwald...

Zuwachs!

Der Mann mit dem gelben Wagen hat heute Nachwuchs gebracht. 25cm, 2,55 Kg... Und ein Auslösegeräusch...herrlich. Hardrock!

                   

das verfrühte Ostergeschenk

Gestern ist mein verfrühtes Ostergeschenk gekommt. Ja, habe ich mir selbst geschenkt. Angelockt wurde ich von diesem netten Werbetext auf der Lomografie-Webseite:

Bist du bereit noch schneller zu denken und zu schießen? Lade die brandneue LC-A 120 Kamera mit jedem beliebigen 120er Film und entdecke die Schönheit der Mittelformat-Fotografie mit einer LC-A! Mit ihrer fantastischen 38mm f/4.5 Weitwinkel-Linse (äquivalent zu einer 21mm Linse bei einer 35mm Filmkamera) wird jede Aufnahme ein echter Hingucker. Die LC-A 120 ist der Höhepunkt von über 20 Jahren Lomography Experimenten, Innovationen, schlaflosen Nächten, verrückten Ideen und noch verrückteren Diskussionen. Sie ist der Inbegriff unserer 10 Goldenen Regeln und besitzt die gleichen Eigenschaften wie die Lomo LC-A+ auch. Vier-Zonen-Fokus mit der geringsten Fokusdistanz von 0,6m, Mehrfach- und Langzeitbelichtungsoption, Zubehörschuh, Kabelauslöser- und Stativanschluss, eine fantastische Glaslinse sowie automatische Belichtung!

die GW 690 II

Seit gestern bin ich glücklicher Besitzer einer GW690II. Natürlich habe ich sie heute gleich ausprobiert. Der, Film ist trocken, die Bilder ruckzuck mit der RX100 gescannt. Zwei Motive habe ich mal ähnlich wie mit der Clack geknipst, allerdings mit stark bedecktem Himmel. Weil es so dunkel war, habe ich den Film auf 800 ASA belichtet und entwickelt. Das sieht man natürlich am Korn. Als Motive habe ich versucht Sachen zu nehmen bei denen ich sehe, ob die Kamera in Ordnung ist. Das Bild vom Flohmarktstand war im Parkhaus bei 1/30tel.

Ich bin auf jeden Fall zufrieden und freue mich auch die Sonne, so dass ich einen feinkörnigen Film verwenden kann.

Großer Galaabend im Landgestüt Zweibrücken 2017

Impressionen von der Großen Pferdegala. Richtig schön und unterhaltsame Schau die zwei Mal ausverkauft war. Ich denke, es hat allen Besuchern gefallen. Die nächste Gala 2018 ist bereits in Vorbereitung.